Bettwanzen erkennen & Typische Anzeichen von Bettwanzen

Bettwanzen erkennen leicht gemacht – Nachfolgend listen wir Merkmale von Bettwanzen auf und typische Anzeichen, an denen Sie einen Befall erkennen können.

Wenn eines oder mehrere dieser Indizien passt, sollten Sie sicher gehen und auf die Suche nach lebenden Bettwanzen gehen.

Indizien, die für einen Befall von Bettwanzen sprechen

  • Lebende Bettwanzen
  • Tote Bettwanzen bzw. Nymphenhäute
  • Bettwanzenkot – Kotspuren
  • Ekliger Geruch
  • Bettwanzeneier
  • Blutspuren an der Bettwäsche
  • Bettwanzenbisse am Körper
  • Typische Verstecke von Bettwanzen
  • Leitfaden des Umweltbundesamtes zu Bettwanzen

Lebende Bettwanzen erkennen

Die sehr kleinen Tiere sind Braun und leicht oval. Trotz Ihrer Größe sind ausgewachsene Bettwanzen mit dem bloßen Auge erkennbar.

 

Bettwanze
    • flacher, ovaler Körper
    • In Ihrer Normalform sind Bettwanzen sehr flach. Da Sie jedoch genau wie Zecken Blut saugen, können Sie nach Ihrer Nahrungsaufnahme einige Millimeter größer sein.
    • rot-bräunliche Farbe. Je mehr Blut sie gesaugt haben, desto röter werden sie.
    • Wie auf dem Bild zu erkennen, haben Bettwanzen Linien auf dem Rücken. Ähnlich wie ein Gürteltier, oder auch wie eine Leiter.
    • Die Mänchen haben eine etwas ovalere Körperform und am unteren Ende eine kleine Spitze ( das Sexualorgan)

    Bettwanzenbisse erkennen

    Bettwanzenbisse an Wade

    Quelle: pexels.com – Simon Berenyi

    Bettwanzenbisse sind keine Seltenheit. Obwohl Bettwanzen viele Tiere fressen könnten, beißen sie in der Regel Menschen. Bettwanzen beißen meistens, wenn der Mensch schläft und werden von Ihrer Körperwärme und Ihrem CO2-Ausstoß angezogen. Haben Sie einmal Ihr Ziel erreicht, beißen Sie in der Regel mehrmals zu, bis Sie das gewünschte Blutgefäß gefunden haben. Dadurch befinden sich die Bisse meist in einer Reihe.

    Manchmal können einige Tage vergehen, bis Sie auf die Bisse reagieren und jeder Mensch reagiert unterschiedlich. So zeigen einige möglicherweise keine Reaktion und andere reagieren so Stark auf Bettwanzenbisse, dass die Symptome über starken Juckreiz hinaus gehen.

    Es müssen auch nicht immer Bettwanzen sein, andere Insekten lösen ähnliche Reaktionen aus, daher sollten Sie immer sicher gehen, dass es sich um Bettwanzen handelt.

    Bettwanzenkot – Kotspuren von Bettwanzen

    Kotspuren Bettwanzenkot

    Bettwanzenkot besteht aus verdautem Blut

    Bettwanzen hinterlassen ihren Kot grundsätzlich überall. Schauen Sie an Ihrer Bettwäsche, ob Sie kleine schwarze bis dunkelrote Flecken finden können. Genauso solltet Ihr am Bettkasten, unter dem Bett und natürlich auf der Unterseite Ihrer Matratze schauen.

    Kotspuren Bettwanzen starker Befall

    Starker Befall von Bettwanzen

    Je näher Sie einem Versteck der Bettwanzen kommen, desto häufiger finden Sie Kotspuren der Bettwanzen

    Bei sehr starkem Befall ist es natürlich nicht zu übersehen. Hier sollte schnellstens gehandelt werden.

    Tote Bettwanzen bzw. Nymphenhäute erkennen

    Natürlich tauchen neben den lebenden Bettwanzen auch sogenannte Nymphenhäute, oder tote Bettwanzen auf.

     

    Bettwanzen durchlaufen mehrere Stadien:

    • Zuerst als Larve
    • dann einige Nymphenstadien
    • bis zur erwachsenen Bettwanze

    Wenn Sie also genau hinsehen, können Sie auch abgestorbene Häute, oder tote Bettwanzen finden.

    Bettwanzen leben im Schnitt 6 bis 12 Monate.

    Der Entwicklungszyklus der Bettwanze

    Lebenszyklus der Bettwanze

    Blutspuren an der Bettwäsche – Bettwanzen?

    Blutspuren auf Ihrer Bettwäsche, oder an anderen Gegenständen? Das kann ein Anzeichen für Bettwanzen sein.

    Diese Blutspuren sind vom Menschen.
    Achtung, Blutspuren müssen nicht zwingend für Bettwanzen sprechen, denn diese können auch die folge von anderen Insekten sein.
    Nichts desto trotz können Blutspuren an der Bettwäsche ein frühzeitiger Hinweis auf ein Bettwanzenproblem sein.

    Sollten Sie richtig liegen, so empfehlen wie schnell zu handeln um das Problem direkt zu Beginn in den Griff zu kriegen.

    Ekliger Geruch von Bettwanzen

    Bettwanzen hinterlassen einen ekligen Geruch, der etwas süßlich wirkt. Sofern der Bettwanzenbefall bereits zu riechen ist, spricht das sehr wahrscheinlich für einen fortgeschrittenen Befall. Hier sollten Sie also schnellstens auf die Suche gehen und das Problem in den Griff bekommen.

    Der Geruch ensteht durch ein Sekret, dass die Bettwanze aussondert um Ihre Artgenossen anzulocken. Je mehr Bettwanzen in einem Raum sind, desto stärker ist dieser Geruch.

    Bettwanzeneier erkennen

    Bettwanzeneier sind natürlich sehr klein und daher auch schwer zu finden. Dennoch sind Sie ein weiteres Indiz und ein Hinweis auf die Existenz von Bettwanzen.

    Weibliche Bettwanze legen bis zu 12 Bettwanzeneier am Tag – im Verlauf Ihres ganzen Lebens legt sie also ca. 200 Bettwanzeneier – Es wurden auch schon Weibchen beobachtet, die an die 500 Eier in einem Leben gelegt haben.

     

    Bettwanzeneier sind…

    • 1mm groß
    • leicht transparent
    • weiß-cremefarbig
    • klebrig

    Das Entdecken der Verstecke für Bettwanzeneier ist essentiell zur gründlichen Beseitigung des Bettwanzenproblems.

    Am wahrscheinlichsten finden Sie Bettwanzeneier in der Nähe Ihres Bettes und in den Verstecken der Bettwanzen. Sehen Sie sich Ihr Bett ganz genau an, auch die Nähte und Kanten der Matratze, sowie den Bettkasten und unter dem Bett.
    Auch hinter den Nachttischen, oder Schränkchen sollten Sie nachsehen.

    Typische Verstecke von Bettwanzen

    Bettwanzen sind, wie wir bereits festgestellt haben sehr klein. Was es Ihnen leichter macht, sich zu verstecken – und Ihre Verstecke sind wirklich so ziemlich überall.

    Dennoch gibt es einige Verstecke, die sie häufiger verwenden.

     

    Folgende Verstecke werden gerne von Bettwanzen verwendet:

    • Die Matratze
    • Möbel und Gegenstände am Kopfende des Bettes
    • Nachttische
    • Bettkasten
    • Bilderrahmen
    • Bücher
    • Computer
    • Decken
    • Elektrogeräte
    • Fußleisten
    • Gepäck
    • Kissen
    • Kleidung
    • Koffer
    • Matrazen
    • Kuscheltiere
    • Kuscheltiere
    • Hinter Postern
    • In Rauchmeldern
    • In Rucksäcken
    • In Schränken
    • In Schuhen
    • Im Sessel oder Sofa
    • Hinter Steckdosen
    • In Taschen
    • Im Türrahmen

    Leitfaden des Umweltbundesamtes zu Bettwanzen

    Dir reichen unsere Informationen noch nicht? Das Umweltbundesamt hat einen Leitfaden zu Bettwanzen veröffentlicht. Diesen kannst Du gerne hier herunterladen.

    Bettwanzen - Erkennen, Vorbeugen, Bekämpfen - vom Umwelt Bundesamt

    Sie möchten Bettwanzen bekämpfen?

    Nicht lange warten - unsere Heizgeräte helfen schnell, sauber und natürlich.